Beamtentum in Deutschland

Ist es noch zeitgemäß?

So langsam geht die Pleitewelle in Deutschland los. Als eines der Ersten trifft es wohl einige Autohäuser. Eine Branche, die durch viele mittelständische Familienunternehmen geprägt ist. In Hessen gibt es ein Autohaus, das im Dezember 2020 über 300 Flottenfahrzeuge nicht verkaufen konnte. Das Problem ist aber nicht das mangelnde Interesse der Kunden, sondern die fehlende Möglichkeit, Autos zuzulassen. Die aktuelle Zulassungspraxis gefährdet zahlreiche Existenzen nicht nur im Handel, sondern in der gesamten Lieferkette!

Während zahlreiche Menschen versuchen, – in medizinischen Einrichtungen, im Lebensmitteleinzelhandel, in Produktionsbetrieben oder …. – das Leben und die Wirtschaft aufrecht zu erhalten, sind zahlreiche Beamte im Homeoffice. Im Homeoffice kann man ganz schlecht Fahrzeuge zulassen. Ich hatte das Verständnis, dass es auch ein Beamtentum gibt, um in Krisen- und Notsituationen das öffentliche Leben aufrecht zu erhalten. Ein Fehlglaube? Wozu brauchen wir Beamte in diesem Land?

Aber es gibt auch immer noch Unternehmer in diesem Land! Zum Beispiel die Inhaber des hessischen Autohauses, diese bemühen sich nun beim Kraftfahrt-Bundesamt um die Genehmigung selbst Fahrzeuge zuzulassen. Um so wieder Fahrzeuge verkaufen zu können und Arbeitsplätze zu sichern. Das nenne ich Verantwortung für Mitarbeiter und deren Familien. Ein treffendes Beispiel, um erneut zu hinterfragen, ist das Beamtentum ein Zukunftsmodell für dieses Land?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.